Haben Sie Fragen?

Tel.: 0228/62947990
Fax: 0228/62947999

Termine

Aktuelles

Limousins mit Leidenschaft

Das Jahrestreffen des Bundesverbandes Deutscher Limousin-Züchter (BDL) fand in diesem Jahr im „Grenzgebiet“ zwischen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz statt. Neben der Mitgliederversammlung standen vier Limousin- Mutterkuhbetriebe sowie ein Bullenmastbetrieb auf dem Programm. Bericht zum Jahrestreffen 2017 siehe Anhang. Bilder unter Fotogalerie -hier klicken.


Bericht Jahrestreffen 2017 -> PDF-Anhang

Limousin Bundesschau 2017

Sammlung Bundesschau 2017

Die letzte Bundesschau der Rasse Limousin im Rahmen der Veranstaltung „Schwarz-Rot-Gold“ liegt mittlerweile einige Jahre zurück. Eine unter diesem Namen geplante Veranstaltung für 2015 in Alsfeld musste aus der unterschiedlichen BHV1-Zonen-Einteilung in Deutschland abgesagt werden. Eine Neuansetzung einer derartigen Veranstaltung, so zeigten die Gespräche der beteiligten Bundesverbände, würde in absehbarer Zeit nicht ausgeschrieben werden können. Auch auf ein anderes diskutiertes, neues gemeinsames Konzept konnte man sich nicht einigen. Bei den Mitgliedern des BDL war aber deutlich auf der letzten Mitglieder- versammlung der Wunsch nach einer Rasseschau zu spüren. Relativ kurzfristig entschloss man sich seitens der BDL-Gremien deshalb dafür eine durch den Limousinhof Klemm in Hartmannsdorf (Sachsen) gebotene Plattform zu nutzen. Der Betrieb hatte für das Wochenende 17./18. Juni 2017 ein Hoffest unter den Motto „Interbreed“ ausgeschrieben. Die Limousin-Züchter aus vielen verschiedenen Bundesländern fanden eine durch den Limousinhof Klemm bestens präparierte „Schaulokation“ vor. Als Preisrichter fungierte der erfahrende Gerry Ernst aus Luxemburg. Er richtete zügig und konsequent, seiner Linie folgend die ihm vorgestellten Richtklassen und kommentierte seine Entscheidungen. Insgesamt 20 Richtklassen mussten rangiert werden und Sieger bzw. Reservesieger in den Rubriken: Jungrinder, Färsen, Kühe mit Kalb, Bullen und Betriebssammlungen gefunden werden. Hans Fehn vom BDL- Vorstand hatte während der Schau die Aufgabe übernommen, die Richtklassen im Stall auf ihren Einsatz in der Manege vorzubereiten. Vorstandsmitglied Heiner Seemann verfolgte die Entscheidungen u. a. mit seiner Kamera direkt mit im Ring und sorgte auch dafür, dass die Siegertier ihre Schärpe erhielten und die Sieger die durch den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Rinderzüchter – jetzt Bundesverband Rind und Schwein – zur Verfügung gestellten Medaillen er-hielten. Selbstverständlich fand er auch beim Abschlussbild der Betriebssammlungen im Ring anerkennende und dankende Worte an den Preisrichter sowie an den gastgebenden Betrieb. Es zeigte sich bei den Schauentscheidungen des Tages, dass die vorgestellten Zuchttiere mit ihrer Ausrichtung des Betriebes Stefan Kohlmann, Eiterfeld, und die des Limousinhofes Klemm, im Fokus der Vorstellungen des Preisrichters lagen. Beide Betriebe konnten sich über einen Mangel an Siegertiteln nicht beklagen. Ebenfalls in die Siegerlisten eintragen konnten sich aber auch die Betriebe Heike Zorn, Berlin; Thomas Henningsen, Uürup und der Limousinhof Zippelow, Hohenzieritz. Alle Ergebnisse der Bundesschau sind der Prämierungsliste zu entnehmen (pdf-Datei). Man muss allen Ausstellern bescheinigen, dass die Tiere bestens vorbereitet waren. Neben dem hervorragenden Pflegzustand ist vor allen Dingen die enorme Führigkeit der Tiere an diesem Tag hervorzuheben. Hierfür allen ein herzliches Dankeschön. Es war eine hervorragende Werbung für die Rasse Limousin.
Link zur Bildergalerie - hier klicken
Link zur Bildergalerie 2 - hier klicken


Prämierungsliste Bundesschau 2017 -> PDF-Anhang